Startseite

AKTUELLES

Liebe LeserInnen,

aus gegebenem Anlass veröffentlicht der Vorstand der Christa Wolf Gesellschaft den beiliegenden Beitrag des Literaturwissenschaftlers Prof. Carsten Gansel, der im Nordkurier am 20. Juli 2021 erschien >> Vernichtende Buch-Kritik: Ist das die feine öffentlich-rechtliche Art?

Die darin enthaltenen Positionen stimmen mit denen der Christa Wolf Gesellschaft überein.

——————————————————————————————–

Mitgliederversammlung
Die wegen Corona vertagte Mitgliederversammlung findet nunmehr am Sonnabend, 25. September 2021, 15.00 Uhr, in Berlin-Pankow statt.

Kolloquium 2021
Anläßlich des 10. Todestages von Christa Wolf widmet sich das WISSENSCHAFTLICHE KOLLOQUIUM auf den Hans-Werner-Richter-Literaturtagen vom 11.-13. Dezember 2021 in Bansin/Usedom dem Thema „Das Phänomen ‚Freundschaft‘ in Kultur und Literatur“ mit einem Zitat von Gerhard Wolf: „Das Interesse war darauf gerichtet, wie sie als Menschen waren und was sie taten“ (GW). Weiteres finden Sie >>HIER

Neuerscheinungen
Verlag Königshausen&Neumann:
Jeannine Jud: REPRESSION, ALIENATION; FRAGMENTATION OF THE SELF. CHRISTA WOLF REVISITED. 
Epistemata Literaturwissenschaft, Band 935 (ISBN: 978-3-8260-7154-6). Christa Wolf ist einer der Forschungsschwerpunkte der irischen Literaturwissenschaftlerin Jeannine Jud.
__________________________________________________________

Für Interessierte:
Gern begrüßen wir Sie als Mitglied unserer Gesellschaft.
>> Mitglied werden

Kontakt: kontakt@christa-wolf-gesellschaft.de