Einweihung des Christa-Wolf-Denkmals „Nellys Bank“ (29.10.2015)

Am 29. Oktober 2015 wurde in Gorzów Wielkopolski (ehemals Landsberg an der Warthe) „Nellys Bank“ öffentlich von der polnischen „Gesellschaft der Freunde Gorzóws“ zusammen mit Gerhard Wolf und Therese Hörnigk eingeweiht. Über 100 polnische und deutsche Gäste, darunter ca. 20 Mitglieder der Christa Wolf Gesellschaft, nahmen daran teil. Das Denkmal stellt die junge Nelly Jordan dar, die Figur aus Christa Wolfs Roman „Kindheitsmuster“, das starke biografische Züge trägt. Vorher fand in der örtlichen Stadtbibliothek ein deutsch-polnisches Symposium statt, auf dem drei junge polnische und deutsche Literaturwissenschaftlerinnen (u.a. aus dem Doktorandinnennetzwerk der CWG e.V.) ihre Sicht auf Werke von Christa Wolf präsentierten.

Im Rahmen einer kleinen Stadtrundfahrt besichtigten die Teilnehmer auch die mit Pflanzenmotiven bemalte Giebelwand; die Motove beziehen sich ebenfalls auf Christa Wolfs Roman Kindheitsmuster.

Einen ausführlichen Bericht und Fotos der Veranstaltung finden Sie unter auf dieser Webseite unter „Aktivitäten„.

Der TV-Sender rbb berichtete in der Sendung Brandenburg aktuell über die Einweihungsveranstaltung. (Siehe rbb-Mediathek).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.