Briefwechsel Christa Wolf und Charlotte Wolf / Vortrag und Diskussion (03.07.2018)

Der in den Jahren 1983 bis 1986 geführte Briefwechsel zwischen Christa Wolf und der als Jüdin 1933 ins Exil getriebenen Ärztin und Psychologin Charlotte Wolff  ist Gegenstand der 8. Veranstaltung der Privatbibliothek Christa und Gerhard Wolf an der Humboldt-Universität Berlin.

In ihrer Reihe „Die Arbeitsstele lädt ein“ wird Ira Hennerkes, Doktorandin am Zentrum für jüdische Studien in Berlin, zu diesem Briefwechsel vortragen und mit den Teilnehmern diskutieren.

WANN:  Dienstag, 3. Juli um 18 Uhr
WO:       Arbeitsstelle Privatbibliothek Christa und Gerhard Wolf
Institut für Deutsche Literatur/Humboldt-Universität
Dorotheenstraße 24, 10999 Berlin, Raum 3.509

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.