Internationales Nachwuchswissenschaftler_innen-Netzwerk zur Literatur im geteilten Deutschland

Nachwuchswissenschaftler_innen internationaler Universitäten, die zur Literatur im geteilten Deutschland arbeiten, haben sich zu einem internationalen Nachwuchswissenschaftler_innen-Netzwerk zusammengeschlossen. Das Netzwerk ist Teil der Arbeits- und Forschungsstelle Privatbibliothek Christa und Gerhard Wolf an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt:
Anke Jaspers (ankejaspers@gmail.com)
Kathrin Sandhöfer (kathrin.sandhoefer@sfb1015.uni-freiburg.de)
Birgit Dahlke
birgit.dahlke@rz.hu-berlin.de
__________________________________________________________________

Auftakt-Treffen „Literatur im geteilten Deutschland“

Am 15. Juli 2016 trafen sich rund 15 DoktorandInnen und Postdocs des Internationalen NachwuchswissenschaftlerInnen-Netzwerks zur Literatur im geteilten Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Veranstaltung wurde organisatorisch von der studentischen Arbeitsgruppe Christa Wolf Andernorts begleitet.

Der Vormittag war ganz der Vorstellung der Forschungsprojekte gewidmet. In kurzen Statements stellten die TeilnehmerInnen ihre Themen, Konzepte und damit verbundenen Erfahrungen im Forschungsprozess vor; im Anschluss konnten Rückfragen gestellt sowie konzeptionelle und methodische Probleme und Ideen erläutert werden. Nach der Mittagspause fand sich die Gruppe im Heiner Müller Archiv/Transitraum zusammen. Prof. Dr. Birgit Dahlke stellte die neue Arbeitsstelle Privatbibliothek Christa und Gerhard Wolf an der Humboldt-Universität vor und zeigte einen 20-minütigen Dokumentarfilm mit Gerhard Wolf über die Bibliothek.

Der eintägige Workshop erfüllte nicht nur seinen Zweck, sich gegenseitig persönlich kennenzulernen und über Forschungsvorhaben zu informieren. Zudem konnten die TeilnehmerInnen viele Anregungen aufnehmen und Ideen für weitere Projekte anstoßen bzw. weiterentwickeln. In diesem Sinne freuen sich die Organisatorinnen über dieses produktive und an Diskussionen reiche Treffen. Ein Ausbau der Netzwerk-Aktivitäten ist in Planung.

Hinweis:
Der nächste Netzwerkworkshop findet am 13. und 14. Juli 2017 am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität statt.
____________________________________________________________________

Doktorandinnen und Doktoranden
Interessierte finden die Mitgliederliste mit Kontaktdaten als PDF >> hier.
Name Status Universität Projekt
Keita Aboubacar Doktorand Humboldt-Universität Berlin Das Motiv der Freiheit und Utopie im Spiegel der Wendetexte. Eine psychoanalytische und autobiographische Untersuchung von Texten der 2000er Jahre
Nicole Burgoyne Doktorandin Harvard University Autobiografisches Schreiben und sozialistischer Realismus
Pegah Byroum-Wand Doktorandin Promotionskolleg „Literaturtheorie als Theorie der Gesellschaft“, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Einheit der Differenz. Literarische Narrative in der Post-DDR-Literatur
Isabel Haberkorn Doktorandin Uni Rostock Schweigender Sänger. Richard Leising, Lyriker und Dramaturg
Bex Harper Doktorand Maynooth University School of Modern Languages, Literatures and Cultures Thesis: Representations of queer women in German and British film; derzeit: Representations of GDR motherhood in German films since 1999
Ira Fiona Hennerkes Doktorandin Zentrum Jüdische Studien Berlin, HU Berlin Status des Jüdischen im Werk Christa Wolfs
Anna Horakova Doktorandin Cornell University Inoffizielle Kultur in der DDR
Anke Jaspers Doktorandin Humboldt-Universität Berlin; Suhrkamp Forschungs-Kolleg Berlin Verlagspraxis im geteilten Deutschland. DDR-Literatur im Suhrkamp Verlag
Jeannine Jud Doktorandin National University of Ireland, Galway Trauma, Gedächtnis und Identität in Wolfs Literatur, mit einem besonderen Fokus auf Kindheitsmuster und Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud
Robert Jonczyk: Doktorand Universität Wroclaw Prosa Georg Seidels
Doreen Mildner Doktorandin Humboldt-Universität Berlin Privatbibliothek der Wolfs
Maximilian Nahrgang Doktorand z.Zt. Berlin Lyrik und Prosa Wolfgang Hilbigs
Paul Onasch Doktorand Uni Rostock Biblische Diskurse im Prosawerk Uwe Johnsons
Kathrin Sandhöfer Doktorandin Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Christa Wolf im Kontext der literarischen Moderne und Postmoderne
Johanna Steiner Doktorandin Universität Rostock DDR-Literatur, noch nicht weiter spezifiziert
Anne Sokoll Doktorandin Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Promotion zur Volkskunstbewegung in der DDR
Wiola Wieczer-niak Doktorandin Universität Lublin Rezeption CWs in Polen
Yejun/
Erica Zou
Doktorandin HU Berlin, King’s College London Socialist Feminism. Comparative Studies of the Work of Christa Wolf and Ding Ling
 Postdocs und Habilitant/innen
Name Status Universität Projekt
Dr. Francesca Goll Postdoc Nottingham, jetzt Gießen Zur literarisch-narrativen Sinnstiftung als Geschichtsschreibung
Dr. des. Jan Kostka Postdoc FU Berlin Promotion: Das journalistische und literarische Werk von Klaus Schlesinger, 1960-1980, Publikation 2015; derzeit Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin
Dr. Katrin Max Wissenschaftliche Mitarbeiterin Julius-Maximilians-Universität Würzburg Habilitationsprojekt: Bürgerlichkeit und bürgerliche Kultur in der Literatur der DDR
Dr. Hannah Schepers Postdoc Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn Volker Braun. Leben und Schreiben in der DDR, Publikation 2015
Dr. Mingjun Lu JuniorProf. Guangdong University of Foreign Studies (China) Walter Benjamin im Werk CWs