Buchpräsentation/Lesung: „Christa Wolf Briefe 1952-2011 – Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten“ (06.12.2016)

Am 1. Dezember jährt sich der 5. Todestag von Christa Wolf. Zu ihrer bleibenden Hinterlassenschaft zählen nicht nur ihre weltweit bekannten literarischen Werke, wie zum Beispiel „Kassandra“, Medea“ oder „Kindheitsmuster“. Christa Wolf hat auch ca. 15.000 Briefe hinterlassen, an öffentlich bekannte Persönlichkeiten wie an private Bürger, die sich an sie wandten. Eine Auswahl von weit über vierhundert Briefen hat die Herausgeberin Sabine Wolf (Akademie der Künste; nicht verwandt mit CW) jetzt im Suhrkamp Verlag unter dem Titel „Christa Wolf Briefe 1952-2011 – Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten“ veröffentlicht.

Zur Buchpräsentation im Deutschen Theater in Berlin wird die Schauspielerin Dagmar Manzel aus den Briefen Christa Wolfs lesen.

Wann: Dienstag, 6. Dezember 2016 um 20:00
Wo: Deutsches Theater, Schumannstraße 13A, 10117 Berlin (Karten ab 10€)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.